Gegen Liebeskummer ist kein Kraut gewachsen – oder doch?

Bis man einen Schnupfen wieder los ist, dauert es meistens eine Woche. Dann ist die Nase wieder frei und die Taschentücher können weggepackt werden. Wie lange es braucht, bis Liebeskummer vergeht, kann dagegen niemand genau sagen. Auf jeden Fall zu lange! Natürliche und alte Hausmittel können Sie jedoch dabei unterstützen, Ihren Schmerz besser zu verarbeiten.

Baldrian beruhigt sowohl Nervensystem als auch Körper und kann Ihnen dabei helfen, leichter in den Schlaf zu finden. Denn gerade bei Liebeskummer hat man oft Schwierigkeiten, einzuschlafen, weil die Gedanken immer wieder um das eine Thema kreisen. Dabei ist Schlaf gerade in solchen Zeiten enorm wichtig – für Körper und auch die Seele!

Das Johanniskraut, eingenommen in Form von Kapseln, hilft gegen eine Vielzahl von Beschwerden, wie zum Beispiel Angstzuständen oder einer leichten Depression die oft einhergeht mit Symptomen wie nervöser Unruhe, Schlafstörungen oder chronischer Müdigkeit.

Wichtig: Johanniskraut-Präparate sind seit dem 1. April 2009 rezeptpflichtig. Nicht etwa deshalb, weil Johanniskraut besonders gesundheitsgefährlich ist, vielmehr deshalb, weil man unterbinden möchte, dass schwere Krankheiten, wie etwa eine Depression, nicht rechtzeitig fachärztlich behandelt werden, sondern die Betroffenen erst lange Zeit an sich selbst herumdoktern…

Deshalb gilt auch hier wie immer: Wenn Sie länger als 6 Wochen an diesen oder ähnlichen Beschwerden leiden, sollten Sie sich zuerst an einen Arzt wenden, bevor Sie sich selbst behandeln!

Diesen Beitrag teilen