10 Gebote bei Liebeskummer

Diese 10 Gebote beinhalten Anregungen, wie Sie sich bei Liebeskummer verhalten sollten. Zugleich können Sie sich diese Gebote wie Mantras vorsagen:

  • Ich darf traurig und wütend sein und meine Tränen fließen lassen.
  • Ich bin stark genug, um meine Trauer zu ertragen. Ich kann meinen Schmerz aushalten, und er wird vorübergehen. Meine Trauer wird verschwinden.
  • Wenn meine Gedanken nur um die Trennung kreisen, lenke ich mich ab.
  • Ich bitte um Hilfe und hole mir Unterstützung, wenn ich es nicht allein schaffe und mir alles zu viel wird.
  • Ich mache mir keine Selbstvorwürfe, denn an einer Trennung tragen immer beide Partner Schuld.
  • Die Beziehung ist zu Ende. An der Trennung lässt sich nichts ändern. Auch die Vergangenheit und mein Verhalten in der Beziehung kann ich nicht ändern. Ich kann seine Liebe nicht zurückgewinnen, wenn er es nicht möchte, aber ich kann lernen, ohne ihn zufrieden zu leben.
  • Ich entscheide mich dafür, meinen Partner loszulassen, und nehme den Verlust an.
  • Auch ohne Beziehung bin ich ein liebenswerter und wertvoller Mensch.
  • Ich blicke voll Zuversicht und Hoffnung nach vorne (und denke nicht über die Vergangenheit nach).
  • Ich sehe die Trennung als eine Chance, noch einmal ganz neu zu beginnen.

Wenn Sie sich diese Gebote wie ein Mantra immer und immer wieder gebetsmühlenartig vorsagen, werden Ihre Worte mit der Zeit zur Wirklichkeit. Zuerst wird Ihr Verstand begreifen, worum es in diesen Mantras geht, und dann werden es auch Ihr Bauch und vor allem Ihr Herz erfassen, bis Sie wirklich daran glauben.

Diesen Beitrag teilen